Komme gesund durch die Grippezeit mit Iferol und Sanocare...
Komme gesund durch die Grippezeit mit Iferol und Sanocare... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erkrankungen im Magen- Darmtrakt kommen sehr häufig vor auf Grund von der Länge und Umfang dessen……Er reicht von der Maulhöhle bis zum Enddarm inkl. Pankreas und Analdrüsen….

Somit kann sich etwas räumlich und Gegenseitig bedingen, einfach formuliert, je länger das Problem an der einen Stelle, können sich an anderer Stelle Symptome auftreten….

An der Stelle ist es jetzt Magensäureüberproduktion ( Übersäuerung - Sodbrennen) eventuell Gastritis chron. Könnte auch was im Darm vorliegen…

Akute Sachen werden häufig durch Viren/ Bakterien oder Parasiten oder ( indirekt) durch Toxine ausgeöst…..Beispiele Infektionen mit pathogenen E.Coli Bakterien, Salmonellen, Giardien , Heliobakter mit pathogenen Clostridienstämmen….

Ist es primär oder sekundär, also unmittelbar im Magen oder Darm in Folge von Infektionen, Unverträglichkeiten, Ileus ( Fremdkörper )oder Parasiten…

Du hast ja die organischen Sachen abklären lassen- Niere, Pankreas- Leber?

Magenerkrankungen können idiopathischer Natur oder sogar stressbedingt sein, hier ein Bakterium?

Übersäuerung ist in dem Fall da , Speicheln, Schmatzen, ablecken von Gegenständen, Geruch aus dem Maul, Vermehrtes Fressen von Gras, Erbrechen weißlich schaumig, ausgiebiges trinken von Wasser, Unruhe- nach Fütterung?

Um in die Überproduktion der Magensäure zu verstehen , musst Du in die Physiologie einsteigen. Die Magensäure ( Salzsäure) ist Bestandteil der Magensaftes und dient zur Vorbereitung der Verdauung_ den Aufbrechen von Proteinstruktutren! Außerdem ein Schutzmechanismus bei Carnivoren- Keimfrei ist kein Beutetier ( deswegen haben unsere Schnuggels oft auch zuwenig Magensäure) Magensäure TÖTET Bakterien und Viren, wesentlich saurer als beim Menschen…Aber alle Keime ist die Sicherheit nicht gegeben.

Damit der Magen nicht durch die Säure angegriffen wird ist er mit der Schleimhaut geschützt!

PROBLRM- je länger eine Übersäuerung entsteht, umso mehr wird die Magenschleimhaut geschädigt= Gastritis; weiter Magengeschwüre! Bei dieser gestörten Magenschleimhaut können Bakterien sich schön einnisten und zwar DAUERHAFT!

Die Produktion der Magensäure ist streng gergelt durch Stimulation des Nervus vagus durch GERUCH; SEHEN kennt ihr vom „Pawlowschen Reflex“ und Stimulation der Rezeptoren im Magen ( Dehnung) , was beim Mops durch seine Zusammengeschobene Rasse auch schon ein Problem darstellen könnte und chemische Reize ( KONSISTENZ DER NAHRUNG; PROTEIN; etc.)

Natürlich gibt es auch Mechanismen, die sie stoppen – durch hormonelle Steuerung und eben Entleerung des Magenbreis in den Dünndarm! Ihr könnt hier schon die ersten Tips erlen, was man wo machen könnte, um vieles zu „ STEUERN“ !

 

Welche Aulöser, die ich Erfahrungsgemäß immer einschließe in meine Pläne!

  • Fütterungsbedingt- warum wird die Magensäure so angekurbelt?

 

Eventuell hoher oder höherer Fettgehalt , auch in Leckerchen….sind wahre Fettbomben…

Ungeeignete Futterbestandteile , schwer verdauliche pflanzliche Bestandteile wie pflanzliches Protein ( meist in TF)oder Pilze ( rede jetzt nicht von pulverisierten Heilpilzen!)

Gammelfleisch oder Ungewohnte Fütterung ( besonders bei Tierschutzhunden!)

Was kann man tun!

Kein säurehaltiges Obst, nicht ausgereiftes Obst, keine ätherischen Öle ( INNERLICH) und Scharfstoffe die oft in Arthroseprodukten drin ist wie Inger und Teufelskralle! Auch bittere Pflanzen wie Artischocke, Löwenzahn usw. wird immer mehr zugeführt in „ sinnlosen „ Mengen….verstehe das wer will, sollte immer richtig nach Maß und Vertstand- denn diese sachen kurbeln extrem die Magensäure an!

Von Rohfütterung auf gekocht umstellen, Reis , rohe Eier- meistens das Eiklar……Trypsinhemmer….Auch die Zusammenstellung spielt ne Rolle und deswegen würde ich ein Fütterungstagebuch führen…

Das Fütterungsmanagement spielt eine oft große Rolle

  • Zu regelmäßige Fütterungszeiten und Gewöhnheiten
  • Zu kaltes Fressen, aus dem Kühlschrank ( oder Schneegastritis)
  • Zu große Portionen
  • Stressige Fütterungssituationen, unpassender Ort, wo sich Hund nicht sicher fühlt! GENAUSO wird es übertragen, wenn der Halter angespannt ist!!!!Futterneid- Mehrhunde- Katzhaushalt!
  • Sehr gestresste Hunde brauchen eine ruhige, absolut stressfreie Fressituation, sehr anfällig für derlei Probleme!

Da Dein Hund keine Medilamente nimmt, schließen wir hier das aus!

STRESS KANN UNMITTELBAR AUF DIE VERDAUUNG UND DIE ANKURBLUNG DER MAGENSÄURE WIRKEN!

In Stresssituationen wird Cortisol ausgeschüttet und dadurch wird die Verdauungsfunktion gestoppt! Überschüssige Magensäure kann nicht genutzt werden!!!!

CORONAVIRUS - das wichtigste , was sie tun können ist, Ihr Immunsystem zu unterstützen. In unseren Produkten Iferol und Sanocare ist eine extra Cocktail aus Immunboostern, wie OPC, Knoblauch, Acerolakirsche, Amalaki und anderen Vitalstoffen, wie Zink , Vitamine E-D3-K und Selen, sowie weitere wahre Vitamin C Bomben wie Sanddorn und Camu-Camu. Schützen Sie JETZT Ihr Immunsystem!
Telefonische Beratung oder Zoommeetings !
Erfahrungen & Bewertungen zu My-Invitapoint
Druckversion Druckversion | Sitemap
© My-Invitapoint, Sandra Mehlis, Am Südhang 25, 84101 Obersüßbach